brand1

flamroDurch wirksame Maßnahmen im Vorbeugenden Brandschutz nach DIN 4102 kann eine Brandausbreitung und eine Übertragung von Feuer und Rauchgasen in andere Brandabschnitte verhindert werden.

Und brennbare Oberflächen können schwer entflammbar werden. Ungeschützte elektrische Kabel können durch ihre brennbaren Kunststoffisolierungen (PVC, PE, usw.) das Feuer vom Brandherd ungehindert übertragen. Im Brandfall entstehen stark toxische und korrosive Rauchgase sowie Brandkondensate, die nicht nur gesundheitsschädlich sind, sondern meist auch zu hohen Sekundärschäden an Gebäudeteilen, Einrichtungen und Warenvorräten führen.


Brandschutzsystem "FLAMRO BS Plattenschott S 90"

flamro-pl-s90Zulassung Z-19.15-477

Plattenschott (Weichschott) für Wand- und Deckendurchführungen zur Abschottung von einzelnen oder gebündelten Elektroleitungen und -kabeln (auch Lichtwellenleiter) ohne Begrenzung des Gesamtleiterquerschnitts des einzelnen Kabels und deren Tragekonstruktionen (Kabelrinnen, -pritschen, -leiter) aus Stahl, Aluminium oder Kunststoff.

Anwendungsbereiche

In allen brandschutzklassifizierten

  • Wänden (Mauerwerk | Beton
    | Porenbeton | leichte Trennwand ≥ 100 mm)
    max. Schottgröße: H = 200 cm, B = 130 cm
  • Decken (Beton oder Porenbeton ≥ 150 mm)
    max. Schottgröße: B = 80 cm, L = ∞

Brandschutzsystem "FLAMRO BK Kissenschott S 90"

flamro-ks-s90Zulassung Z-19.15-458

Kissenschott für Wand- und Deckendurchführungen zur Abschottung von einzelnen oder gebündelten Elektroleitungen und –kabeln aller Art, auch Lichtwellenleiter. Ohne Begrenzung des Gesamtleiterquerschnitts des einzelnen Kabels und deren Tragekonstruktionen (Kabelrinnen, -pritschen, -leiter) aus Stahl, Aluminium oder Kunststoff. Einzelne Stahl und Kunststoffrohre < 15 mm.

Anwendungsbereiche

Einbau in

  • mind. 15 cm dicke Wände aus Mauerwerk, Beton oder Porenbeton 
  • mind. 15 cm dicke Decken aus Beton oder Porenbeton 

Brandschutzsystem "FLAMRO BSS Schaumschott S 90"

flamro-ss-s90Zulassung Z-19.15-1588

Elastischer Brandschutzschaum für Wand- und Deckendurchführungen zur Abschottung von einzelnen oder gebündelten Elektroleitungen und -kabeln aller Art (Kabeldurchmesser bis zu 32 mm bei S 90), auch Lichtwellenleiter sowie Tragekonstruktionen (Kabelrinnen, -pritschen, -leiter) aus Stahl, Aluminium oder Kunststoff. Einzelne Stahl- und Kunststoffrohre < 15mm.

Anwendungsbereiche

Einbau in mind. 10 cm dicke Wände aus Mauerwerk, Beton oder Porenbeton, in mind. 10 cm dicke leichte Trennwände, sowie in mind. 15 cm dicke Decken aus Beton oder Porenbeton. Zulässige Schottgröße: max. 22 x 22 cm bzw. Durchmesser 22 cm (z.B. Kernbohrungen).

Schottstärke: 200mm